Seite = 8, JahrArchiv = 2010, ID NEWS = 0, id_termin = 0 Schachclub Dreiländereck Weil e.V.

Archiv

Jahr: [2020] [2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] 
News 2010
21.11.2010:  Beginn der Verbandsrunde im SC Dreilaendereck
[Bericht Horst Lutz]: Am 21. November fand beim Schachklub Dreiländereck in Haltingen die dritte Verbandsrunde statt. Nachdem die 1. Mannschaft mit 2 hohen Niederlagen denkbar schlecht in die neue Saison gestartet war, konnte sie am Sonntag in der Verbandsliga gegen Zähringen I die Wende einleiten. In hartem Kampf besiegte sie die Freiburger, die mit einem Großmeister und einem Internationalen Meister angereist waren, mit 4,5 zu 3,5. Margrit Malachowski gewann recht bald gegen IM Siegel, und IM Charles Partos konnte gegen GM Skembris die Qualität gewinnen, und ihn in einem sehr gut herausgespielten Endspiel mit 2 Türmen und Bauern gegen Turm, Springer und Bauern in die Schranken weisen. Auch Leonid Einhorn konnte aufgrund seiner Endspielstärke einen vollen Punkt holen. Pech hatte Jürgen Fiedler, der seinen Gegner total überspielt hatte, aber dann in extremer Zeitnot seinen verdienten Punkt einbüßte. Ein nicht angetretener Spieler der Zähringer am Brett 8 und das klug herausgespielte Remis von Rolf Ernst machten die Sensation gegen den Tabellenersten perfekt: Am Ende hieß es: Knapper Sieg für die Weiler, die jetzt etwas zuversichtlicher an die nächsten Kämpfe herangehen können.

Umgekehrt erging es der 2. Mannschaft. Nachdem sie in den ersten beiden Runden ihre Spiele in der Bereichsliga gewonnen hatte, musste sie diesmal gegen Wutachtal mit 3:5 Federn lassen. Trotz bestmöglicher Aufstellung gingen 4 Partien verloren, nur H. Müller und G. Schwarzwälder holten Siege für die Mannschaft, 2 weitere Begegnungen gingen Remis aus. Die Zweite befindet sich derzeit auf dem vierten Platz in der Bereichsliga und kann damit entspannt auf den nächsten Kampf am 12.12 gegen Waldshut-Tiengen 3 warten.
Eingegeben am 25.11.2010 um 22:42 von Admin.
17.10.2010:  Erste Runde Verbandsspiele
Die erste Mannschaft hatte einen rabenschwarzen Tag - 0:8 hieß es am Ende gegen die etwa 100 DWZ stärkeren Oberwindener.
Einen guten Saisonstart legte dagegen die Zweite im wichtigen Kampf gegen den Mitabstiegskandidaten Laufenburg hin. 6.5:1.5 hieß es am Ende, wobei das Ergebnis angesichts einer nominellen DWZ-Überlegenheit von 300 Punkten noch deutlicher hätte erwartet werden können. Allerdings waren viele Partien hart umkämpft, ein Stärkeunterschied war in dieser Höhe nicht feststellbar, und einige von uns hatten auch Glück, dass die Gegner taktische Schläge zu ihren Gunsten übersahen. Wollen wir hoffen, dass wir gegen die anderen Abstiegskandidaten wieder so stark aufstellen können wie diesmal (Matovic und Henning Müller an den ersten Brettern...).
Eingegeben am 17.10.2010 um 20:01 von Admin.
14.10.2010:  Bezirkspokalspiel gegen Brombach
Leider kam für uns das Aus diesmal schon in der ersten Runde. Matthias Rudisile, Jörg Fiedler, Thomas Fischer und Stefan Bender konnten gegen die im Schnitt 200 DWZ stärkeren Brombacher, die mit mehr Zuschauern als Spielern angereist waren, nicht mehr als einen halben Punkt - erkämpft von Thomas - holen.
Eingegeben am 17.10.2010 um 19:50 von Admin.
10.10.2010:  Jugend-Grand-Prix in Brombach
Zwei unserer Jugendlichen nahmen am vom SC Brombach veranstalteten Jugend-Grand-Prix in der Brombacher Sporthalle teil. Till Sütterlin erreichte in der Altersklasse U12 Rang 14 mit 4/9, Sebastian Büsch kam in U10 mit 3/9 auf Rang 17.
Eingegeben am 17.10.2010 um 19:42 von Admin.
29.7.2010:  Generalversammlung
Bei der Generalversammlung wurden fast alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Für Hildegard Johé, die nicht mehr kandidierte, übernahm Horst Lutz den Posten des Pressewarts.
Eingegeben am 29.7.2010 um 23:34 von Admin.
25.6.2010:  Trauer um Erich Kohler
Am 25.06. verstarb Herr Erich Kohler im Alter von 91 Jahren. Er war über viele Jahrzehnte hinweg im Verein als Spieler und im Vorstand tätig. Wir werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren.
Eingegeben am 2.7.2010 um 19:16 von Admin.
13.6.2010:  Zweite Mannschaft doch nicht abgestiegen
Aufgrund des Rückzugs von Freiburg-Wiehre I reicht Dreiländereck II nun der vorletzte Platz doch zum Klassenerhalt. Wir werden es also nochmals in der Bereichsklasse probieren.
Eingegeben am 2.7.2010 um 19:20 von Admin.
18.4.2010:  Badischer Mannschaftspokal gegen Waldkirch
Leider mussten wir ohne unsere Topspieler antreten - die Waldkircher, die ebenfalls nicht in Bestbesetzung anreisten, waren angenehm überrascht.
So waren wir - obwohl in Bestbesetzung wohl deutlicher Favorit - von der DWZ-Seite aus sogar leicht unterlegen (1886 zu 1949).
Um Farbvorlieben zu erfüllen, stellten wir nicht ganz genau nach Rangliste auf.
Jörg Fiedler hatte in den Mannschaftskämpfen fast immer Schwarz gehabt, so dass er nun (an Brett 2) mit Weiß spielen durfte und Thomas Fischer für ihn an Brett 1 Schwarz hatte.
In der Eröffnung geriet Stefan Bender mit Schwarz an Brett 4 etwas unter Druck, konnte sich aber so einigermaßen befreien und eine etwas vereinfachen.
Der gegnerische Mannschaftsführer Steen bot ihm Remis an, was er dann auch annahm - zu diesem Zeitpunkt sah es bei Jörg sowie bei Christian Bäder an Brett 3 recht ordentlich aus.
Jörg überrollte Dr. Goldschmidtböing mit einer Bauernwalze am Königsflügel regelrecht, die h-Linie wurde geöffnet und am Schluß fand er ein schönes Turmopfer auf h8 - nach Lxh8 folgte Dh3 mit tödlichem Einsteigen der Dame auf h8 oder e6, was sich Schwarz aber nicht mehr zeigen ließ.
In der Zwischenzeit zeigte sich aber leider immer klarer, dass Thomas Fischer auf Verlust stand. Die ungleichen Läufer waren zu seinem Nachteil, da sein Läufer von den eigenen Bauern blockiert wurde, während der weiße zahlreiche wichtige Felder in der schwarzen Stellung beherrschte. Und Bauernschwächen hatte er auch noch.
Immerhin gelang es Thomas, die Damen zu tauschen und den Mattgefahren zu entkommen, aber bei fast vollen Brett war er beinahe in Zugzwang. Schließlich verirrte er sich noch mit seinem Turm in die Brettmitte und stellte ihm die Rückzugslinie zu, was den Verlust der Qualität zur Folge hatte.
Überraschenderweise verbesserte das sogar seine Stellung, der Läufer kam viel besser ins Spiel und der Gegner spielte das Endspiel nach Expertenmeinungen zu schnell und ungenau.
Christian hatte derweil eine schöne Druckstellung am Damenflügel erreicht, aber nicht mehr so viel Zeit. Ein konkreter Durchbruch war nicht in Sicht, es war auch nicht zu sehen, wie man die Stellung weiter verstärken hätte können. So bot er Remis an, war der Gegner mit Blick auf den Wettkampfstand ohne lange überlegen zu müssen annahm.
Nun mußte Thomas unbedingt Remis halten, und nach Expertenmeinungen war das trotz Qualitätsminus in seiner Stellung durchaus drin. Doch leider setzte sich letzlich der Materialvorteil des Waldkirchers Illner durch und der Kampf endete 2:2. Wegen der Berliner Wertung sind wir daher leider ausgeschieden.
Eingegeben am 18.4.2010 um 16:16 von Admin.
26.3.2010:  Bezirkspokalendspiel gegen Brombach
Im Bezirkspokalfinale mußten wir uns dem SC Brombach mit 1 1/2 - 2 1/2 geschlagen geben. Leonid Einhorn verlor an Brett 1, Margrit Malachowski spielte an Brett 2 Remis, Stefan Bender konnte an Brett 3 ein Doppelläuferendspiel mit Bauernschwächen nicht halten und der im Hurra-Stil geholte Punkt von Thomas Fischer nützte auch nichts mehr.
Außer der Ehre haben wir nichts verloren, wir waren schon vor dem Spiel für den Badischen Pokal qualifiziert.
Falls sich genügend unserer starken Spieler bereiterklären zu spielen, melden wir eine Mannschaft.
Eingegeben am 27.3.2010 um 17:09 von Admin.