Seite = 2, JahrArchiv = 0, ID NEWS = 0, id_termin = 0 Schachclub Dreiländereck Weil e.V.

News

29.6.2022:  Saisonrückblick
Liebe Schachfreunde,

Unsere erste Manschaft konnte mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz in der VLS erreichen: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Mitspieler für diesen tollen Erfolg!

Unsere zweite Mannschaft kämpfte sehr tapfer in einer sehr stark besetzten LLS-S2 und mußte am Ende aber leider absteigen: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)
Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle Mitspieler!

Hier noch eine Einsatzübersicht aller Mitspieler: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Und im Anhang noch ein paar Tabellen die die folgenden Fragen beantworten sollen:
1) Wer und wie oft haben Spieler in dieser Saison für den SC Dreiländereck gespielt?
2) Wer hat in dieser Saison am meisten Punkte für den SC Dreiländereck geholt?
3) Wer hat in dieser Saison Prozentual am besten abgeschnitten?
4) Wer hat in dieser Saison am meisten DWZ zugelegt?

Viel Spaß und alles Gute wünscht Euch,
Karl-Christian
Eingegeben am 29.6.2022 um 21:53 von Christian Bäder.
26.6.2022:  Runde 9 BSV
Am 26.06.2022 spielten unsere beiden Mannschaften die letzte Runde der Saison.

Unsere erste Mannschaft mußte gegen die 4.te Mannschaft der OSG Baden-Baden antreten, hier der Bericht von Margrit zum Spiel der ersten Mannschaft:
___________________________________________________________________________________________________________________________

Am Sonntag fuhren wir ganz entspannt nach Baden-Baden, da wir uneinholbar schon den 1. Platz sicher hatten.
Aufgrund einiger Absagen entschlossen wir uns unseren Jugendspieler Jason und mich selbst spielen zu lassen. Baden-Baden setzte auch an den letzten Brettern Jugendspieler ein, allerdings werden diese von guten Spielern dauerhaft trainiert und ihnen stehen viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung.

Patrik erhielt gleich zu Beginn ein Remis-Angebot, dass er nach Rücksprache annahm. Bald darauf verloren Jörg und Jason relativ früh ihre Partien. An den vorderen Brettern wurde aber wie gewohnt konzentriert gespielt. Ich selbst stand gut, aber hatte nicht genügend gerechnet und verlor ebenfalls.

So stand es nach 3 Std. schon 3,5 zu 0,5 für Baden-Baden. Nach der Zeitnot gewannen nacheinander Nicolas, Laura und Daniel ihre Partien souverän. Bernhard musste etwas länger kämpfen, aber auch er gewann seine Partie nach 5 Std. Mit dem 4,5 zu 3,5 Sieg holten wir mit 5 Punkten Vorsprung auf den nächsten Verfolger den möglichen Aufstieg.

Ich danke allen Spieler-innen für Ihren Einsatz.
___________________________________________________________________________________________________________________________

Unsere zweite Mannschaft spielte in Schmitzingen, hier der Bericht von Horst zum Spiel der zweiten Mannschaft:
___________________________________________________________________________________________________________________________

Am 26. Juni hatten wir das letzte Auswärtsspiel gegen Waldshut-Tiengen 1.
Waldshut trat mit seiner stärksten Mannschaft an und hatte bis zum siebten Brett Spieler mit einer DWZ zwischen 2150 und 1900. Damit lagen sie an jedem Brett bis zu 200 DWZ Punkte über unseren Spielern.
Umso erfreulicher war das Ergebnis: ganz knapp nur gewann Waldshut viereinhalb zu dreieinhalb.

Zum Spielverlauf:
Zuerst gab es für uns relativ bald eine Niederlage am achten Brett, Klaus übersah einen Figurenabzug und musste aufgeben. Aber an den anderen Brettern sah es besser aus.

Am Spitzenbrett konnte Philipp nach Öffnung der A-Linie mit Dame auf a7 und Turm auf a1 bis auf die achte Reihe vordringen und einen tollen Sieg davon tragen.

An Brett 2 konnte Marc mit Schwarz trotz geöffneter H-Linie vor seinem König ein Endspiel mit nur noch 2 Türmen auf jeder Seite plus gleichviel Bauern erreichen und damit einen halben Punkt holen.

An Brett 3 gewann unser Schachfreund Henning, der in dieser Saison lange pausieren musste, ebenfalls gegen einen ELO-stärkeren Gegner.

Leider gingen Brett 4 und Brett 5 zugunsten der Waldshuter Spieler aus. Stefan stand nach der Eröffnungsphase sehr beengt. Sein Läufer auf h7 hatte die eigenen, vom Gegner festgelegten Bauern vor der Nase und hatte keinerlei Bewegungsmöglichkeit. Bei Horst stand es in einer Pirc-Variante lange gleich, in der Zeitnot konnte Schwarz günstig in ein Endspiel mit Mehrbauer und Turm, Springer und Läufer gegen 2 Türme, abwickeln. Da war dann letztendlich nichts mehr zu machen.

Unser großartiger, ewig junger Gerold konnte gegen seinen ebenfalls 200 ELO-stärkeren Gegner ein Endspiel mit Läuferpaar gegen Läufer und Springer erreichen. Mit den festgelegten Bauernketten gab es auch mit einem Mehrbauer für den Gegner kein Durchkommen und am Ende bot er Gerold Remis an.

Auch Thomas am siebten Brett konnte seinen Gegner, der 200 DWZ mehr aufweist, trotz ungleicher Rochaden und wildem Getümmel in der Mitte des Spielfelds zu einem Remis veranlassen.

Damit hatten wir gegen alle Erwartungen den Endstand von 3,5 zu 4,5.

Ganz herzlichen Dank an alle Spieler, die auch in der letzten Runde für den Verein zur Verfügung standen und ihr Bestes gegeben haben. Jetzt ist erst einmal Sommerpause und dann geht es im Herbst wahrscheinlich in der Bereichsliga für Dreiländereck 2 weiter.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Insgesamt also eine sehr gute kämpferische Leistung unserer beider Mannschaften. Danke an alle Mitspieler für Ihren tollen Einsatz!

Alles Gute wünscht Euch,

Karl-Christian
Eingegeben am 29.6.2022 um 21:37 von Christian Bäder.
22.5.2022:  Runde 8
Liebe Schachfreunde,
Am 22.05.2022 hatten wir mit unseren beiden Mannschaften Heimspiele in der Festhalle in Weil-Haltingen.

Als vom Gegner unserer ersten Mannschaft (SC Brombach 2) auch um 10:05 kein einziger Spieler anwesend war, überlegten wir was wohl passiert sein konnte.
Wir vermuteten, das der SC Brombach eventuell aus Gewohnheit zu unserem früheren Spiellokal im UG der alten Schule in Weil-Haltingen gefahren sein könnte.
Wir haben daraufhin Margrit zur alten Schule geschickt um die Spieler des SC Brombach abzuholen.
Margrit kam aber nur mit der Nachricht zurück, das der SC Brombach 2 nicht antreten würde und vergessen hatte uns abzusagen.
Der SC Brombach hat uns dann auf Nachfrage heute morgen eine entsprechende schriftliche Entschuldigung geschickt die ich an die betroffenen Spieler weitergeleitet habe.
Es tut mir leid, das die Spieler der ersten Mannschaft teilweise von weitem umsonst anreisen mußten und so den Sonntag nicht anders verplanen konnten.
Trotzdem herzlichen Dank für Euren Einsatz.

Nach dem kampflosen Sieg stehen wir mit nun 14 Mannschaftspunkten weiter auf Platz 1 in der Tabelle:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Die einzige Mannschaft, die uns theoretisch noch Platz 1 nehmen könnte sind die SF Sasbach, die momentan noch 3 Spiele haben und mit 3 Siegen ebenfalls auf 14 Punkte kommen könnten.
Dabei müßten sie allerdings auch jeweils mit mindestens 6,0 oder 6,5 Brettpunkten gewinnen um mit uns auch nach Brettpunkten gleichziehen zu können.
Und zudem haben wir in der letzten Runde ja auch noch ein Auswärtsspiel in Baden-Baden.
Je nach Verlauf der Nachholspiele der SF Sasbach könnten wir also bereits vor der letzten Runde als Tabellenerster feststehen.
Hier nun ein paar Fotos (danke an Margrit) unserer Spieler, die das gute Wetter dann für ein paar Blitzpartien an der frischen Luft nutzten, auch um die anderen Spieler in der Halle nicht unnötig zu stören.
Von links nach rechts:
Andreas (stehend), Davide (weißes T-Shirt), Nicolas (verdeckt), Carsten (stehend), Patrik (leicht verdeckt), Bernhard (stehend), Dylan (schwarzes T-Shirt).
Von links nach rechts:
Patrik (weißes T-Shirt), Dylan (leicht verdeckt), Bernhard (blaues T-Shirt), Nicolas (schon wieder verdeckt), Davide (stehend), Andreas und Carsten.
Hier nun der Spielbericht zur zweiten Mannschaft von Margrit:
___________________________________________________________________
Am Sonntag empfingen wir in der vorletzten Runde den starken Gegner SC Horben in der Festhalle in Haltingen.
Wie erwartet waren die Horbener an den vorderen 4 Brettern sehr stark besetzt, aber an den hinteren Brettern rechneten wir uns gute Chancen aus.
Schon nach kurzer Zeit bestätigte sich unser Hoffnung und Thomas Schätzle gewann seine Partie. Klaus Rakus stand zwar besser, aber mit ungleichen Läufern war im Endspiel nicht mehr viel los und er remisierte.
Die anderen Partien standen doch recht ausgeglichen, so dass die Hoffnung auf einen positiven Ausgang für uns sehr real war.
Frederic Bruckert gewann seine Partie und es stand schon 2,5 zu null für uns.
Leider hielt die Hoffnung nicht sehr lange an, da die Stellungen bei den übrigen Partien langsam aber stetig bergab gingen.
Stefan übersah schon in der Eröffnung eine Drohung und verlor letztendlich.
Danach mußten Horst Lutz und Karl Christian ihre Partien noch vor der Zeitkontrolle ebenfalls aufgeben.
Rolf Ernst hatte einen minus Bauern und kämpfte hart, aber sein Gegner machte keinen Fehler in der spannenden Partie und gewann ebenfalls.
Da stand es plötzlich 4,5:2,5 für Horben.
Philipp Amann an Brett 1 hatte seinem Gegner schon remis angeboten, aber der wollte die Partie unbedingt gewinnen.
Philipp überlegte lange und fand den richtigen Weg um doch noch das Remis zu erringen.
Das war eine sehr gute Leistung, denn alle umstehenden hätten das nicht für möglich gehalten. Leider reichte es damit nur noch zu einer 3,0:5,0 Heimniederlage.
___________________________________________________________________
Damit konnten wir, obwohl wir zum ersten mal in dieser Saison nach den Aufstellungen leichter DWZ-Favorit auf einen knappen 4,5:3,5 Sieg waren, trotzdem keine Mannschaftspunkte sammeln.
Da zudem die bisher in der Tabelle hinter uns liegenden Tabellenletzten beide gewinnen konnte, sind wir nun der neue Tabellenletzte:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)
Beim letzten Auswärtsspiel der Runde bestehen zwar noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt, aber in der eigenen Hand haben wir das nicht mehr.

Einen herzlichen Dank an alle 16 Mitspieler und die weiteren Helfer!
Eingegeben am 25.5.2022 um 01:51 von Christian Bäder.
8.5.2022:  Runde 7 BSV
Am 08.05.2022 spielten unsere beiden Mannschaften die 7.te Spielrunde (Runde 4 nach ursprünglicher BSV-Benennung).

Hier nun der Spielbericht der ersten Mannschaft in der Verbandsliga Süd von Mannschaftsführer Carsten:
____________________________________________________________________________________

Unsere erste Mannschaft erreichte in Heitersheim einen ungefährdeten 2,0:6,0 Auswärtssieg gegen einen allerdings auch sehr ersatzgeschwächten Gegner.
Bei durchschnittlich 300 DWZ-Punkten mehr an den Brettern lag der Sieg sogar noch leicht unter der Ergebniserwartung von 1,5:6,5.
Den ersten Sieg konnte Rolf einfahren, der einige unbedachte Manöver am Damenflügel seines Gegners ausnutzte.
Carsten kam überlegen aus der Eröffnung, spielte dann aber völlig uninspiriert und musste ins Remis einwilligen.
Dylan zeigte seine Klasse im Turmendspiel und stellte den nächsten Sieg sicher.
Jörg gewann erst die Qualität und dann auch sicher die Partie.
Der Gegner von Mahmut stellte kurz nach der Zeitkontrolle in allerdings schon verlorener Stellung einzügig einen Turm ein, sodass wir mit 0,5:4,5 schon die 2 Mannschaftspunkte sicher hatten.
In zweischneidiger Stellung und Zeitnot übersah Andreas einen Einschlag seines Gegners mit Figurenverlust und musste zeitnah aufgeben.
Philipp hatte bereits in der Eröffnung eine Figur gewonnen, es dauerte allerdings recht lange, bis sein Gegner die Ausweglosigkeit einsah.
Zum Schluss musste sich Bernhard nach längerem positionellen Lavieren mit einem Remis begnügen, sodass sich insgesamt ein verdienter 2,0:6,0 Sieg ergab.
____________________________________________________________________________________

Hier der link zu den Einzelergebnissen der Runde: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

In der Tabelle stehen wir weiterhin auf Platz 1 und haben momentan drei Mannschaftspunkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.
Allerdings hat Sasbach noch zwei Nachholspiele und könnte demnach im für uns ungünstigsten Fall bis auf 2 Mannschaftspunkte an uns heranrücken: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Wie auch immer, wir haben noch 2 Runden zu spielen und haben den Ausgang der Saison in der eigenen Hand.
____________________________________________________________________________________

Hier nun der Spielbericht der zweiten Mannschaft (Landesliga Süd Staffel 2):

Unsere zweite Mannschaft durfte (mußte?) beim Tabellenführer SK Freiburg-Wiehre antreten.
SK Freiburg-Wiehre hat die im Schnitt DWZ stärkste Mannschaft der Liga und trat auch diesmal mit Spielern mit folgender DWZ an:
2308 / 2182 / 2179 / 2123 / 2059 ... bis dahin wahrlich schon geeignet um eine Klasse höher zu spielen.
Im Vorfeld hatten wir wieder mal große Auswärtsaufstellungsprobleme und konnten letztlich nur stark ersatzgeschwächt und bereits zum dritten mal in dieser Saison nicht vollständig antreten.
Dementsprechend lag der Favorit gleich mal nach einem kampflosen Sieg an Brett 8 mit 1,0:0,0 in Führung und machte sich auf den Weg den insgesamt zu erwartenden 6,5:1,5 Heimsieg zu realisieren.
Um es kurz zu fassen, hier die aus unserer Sicht positiven Eindrücke:
- Ganz klares highlight war das Remis unseres Jugendspielers Jason an Brett 7, der dieses Ergebnis gegen einen um ca. 500 DWZ-Punkte nominell stärkeren Gegner erreichen konnte. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an Jason!
- Es war gut unsere 7 Spieler im Einsatz zu sehen, jeder stellte sich der großen Herausforderung und kämpfte tapfer an seinem Brett.
- Der Spielort bot familiäres Ambiente und ein gutes Frühstücksbuffet.
Ansonsten gingen die anderen 6 ausgespielten Partien nach und nach für uns verloren, angefangen an Brett 6 bis letztendlich auch an Brett 1.
So kam die letztlich überdeutliche Auswärtsniederlage mit 7,5:0,5 zustande.

Hier der link zu den Einzelergebnissen der Runde: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

In der Tabelle liegen wir weiterhin auf Rang 8 (BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)).

Wir haben noch 2 Runden zu spielen und sollten noch weitere Mannschafts- und / oder Brettpunkte sammeln wenn wir uns die Chance auf den Klassenerhalt bewahren wollen.
____________________________________________________________________________________

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle 15 Mitspieler!

Alles Gute und viele Grüße,
Karl-Christian
Eingegeben am 10.5.2022 um 00:23 von Christian Bäder.
24.4.2022:  Runde 6 (9) BSV
Am 24.04 hatten wir mit beiden Mannschaften Heimspiele in Weil-Haltingen.

Hier nun die Spielberichte, für die erste Mannschaft von Margrit:

Am Sonntag konnten wir mit einer guten Mannschaft gegen Konstanz antreten. Konstanz kam nur mit 7 Mann, verlor damit an Brett 8 kampflos und somit stand es schon gleich mal 1:0 für uns.

Nicolas überspielte seinen Gegner an Brett 4 und gewann schnell. Bernhard hatte an Brett 3 eine komplizierte Stellung, verbrauchte zuviel Zeit und remisierte.

Patrik an Brett 2 stand nach 4 Stunden gut, aber beide Spieler kamen in hohe Zeitnot, was die Nerven der Mannschaftsführerin stark strapazierte. Letztendlich verlor sein Gegner durch Zeitüberschreitung, aber auch die Stellung war zu diesem Zeitpunkt bereits für den Gegner verloren. Davide spielte an Brett 1 in ausgeglichener Stellung gegen einen starken Gegner remis und so stand es nach 4 Stunden insgesamt 4,0:1,0 für uns.

Andreas konnte an Brett 7 durch gutes Spiel einen Vorteil erringen und gewann ebenfalls. Laura verlor an Brett 5 in Zeitnot einen Bauern, doch ihr Gegner machte im 40. Zug einen Fehler, sodass Laura den Bauern zurück gewann.  Das Endspiel war sehenswert, da Laura den kleinsten Vorteil sehr gut nutzte und somit konnte sie die Partie gewinnen. Der Pechvogel war Jörg an Brett 6, der nach einer wilden Partie in der zweiten Zeitnotphase nach fast 6 Stunden die Partie noch verlor.

Vielen Dank an alle Spieler*innen für den erfolgreichen Sonntag.

Hier nun der link zu den Einzelergebnissen der Runde:

BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

In der Tabelle stehen wir mit nun insgesamt 10 Punkten weiter auf Platz 1, aber nun könnten selbst bei einem für uns ungünstigsten Ausgang der 2 ausstehenden Nachholspiele die anderen Mannschaften höchstens auf 9 Punkte kommen:

BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

_________________________________________________________________________________

Hier nun der Spielbericht für die zweite Mannschaft von Horst:

Bei unserem Heimspiel am 24. April gegen Villingen-Schwenningen 1 rechneten wir uns als Dreiländereck 2 gute Chancen aus, zumal wir durch Rolf einen starken Spieler aus der 1. Mannschaft einsetzen konnten. Nach den beidseitigen Aufstellungen war der Gegner nach DWZ nur leicht favorisiert, aber letztendlich war das Glück nicht auf unserer Seite.

Einzig Mahmut an Brett 1 konnte seinen Gegner besiegen. In einem Endspiel bewies er dass nicht die Anzahl der Freibauern entscheidend ist, sondern die Qualität der Freibauern. Er hatte Turm, Läufer und 2 weit vorgerückte Freibauern, der Gegner hatte Turm, Springer und 4 verbundene Freibauern. Aber als beide verbundene Freibauern von Mahmut auf die 7. Reihe kamen, musste der Gegner aufgeben.

Stefan an Brett 5 und Thomas an Brett 8 konnten Remis gegen DWZ-stärkere Gegner erreichen. Das waren dann aber unsere einzigen Punkte, denn alle anderen Partien gingen verloren.

Rolf hatte an Brett 3 eine Gewinnstellung, zudem war sein Gegner in großer Zeitnot. Aber statt den Turm des Gegners mit der Dame zu fesseln, erlaubte Rolf ein Turmschach auf f7 und weil sein Läufer auf e6 den Turm wegen Fesselung und potentiellem Damenverlust nicht schlagen konnte musste er aufgeben.

Horst an Brett 6 machte einen Eröffnungsfehler, verlor einen wichtigen Zentralbauern und damit letztendlich auch die Partie. Philipp an Brett 2 stand in der Eröffnung gut, konnte aber seinem Gegner, der fast 2100 DWZ-Punkte mitbrachte letztendlich nicht standhalten.

Marc hatte an Brett 4 eine sehr verschachtelte Stellung mit einem Minus Bauer und wurde von seinem Gegner zusammengepresst. Unser französischer Schachfreund Frederic verlor gegen  unseren ehemaligen Spieler Klaus Bräunlin an Brett 7, da war wohl auch die lange Coronapause mit ein Grund.

Letztendlich stand dann mit 2,0: 6,0 eine relativ deutliche Niederlage auf dem Turnierzettel.

Hier nun der link zu den Einzelergebnissen der Runde:

BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

In der Tabelle stehen wir mit weiterhin 4 Punkten auf Platz 8. Wenn wir den potentiellen Abstieg aus eigener Kraft vermeiden wollen, dann bräuchten wir aus den weiteren Runden noch weitere Punkte:

BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Einen herzlichen Dank an alle Mitspieler und die Unterstützer unserer Mannschaften!

Alle Gute,

Karl-Christian
Eingegeben am 27.4.2022 um 00:16 von Christian Bäder.
3.4.2022:  BSV Runde 5 (8)
Am 03-Apr-2022 hatten wir unsere 5.te Spielrunde (vom BSV wegen der alten Auslosung Runde 8 genannt) der Saison 2021/2022.

Wir hatten im Vorfeld jede Menge Absagen und mußten deshalb letztendlich das Spiel der zweiten Mannschaft in Merzhausen leider kampflos abgeben.

Mit dem quasi letzten Aufgebot konnten wir gerade noch 8 Zusagen für die erste Mannschaft in der Verbandsliga erhalten und so zumindest die weite Anreise nach Gottmadingen vollständig antreten.

Nach den nominellen Aufstellungen waren beide Mannschaften nahezu gleichstark, so das die rechnerische Erwartungsprognose ein 4,0:4,0 ergab.

Als erstes konnte Thomas an Brett 8 seine Partie siegreich beenden. Sein junger Gegner griff energisch an und war zudem nominell sicher unterbewertet, aber Thomas konnte sich materiellen Vorteil sichern und damit die Partie entscheiden.

Unsere Bretter 1 bis 3 hatten starke Gegnerschaft und es auch deshalb recht schwer. Zudem ergaben sich verschiedene Schwierigkeiten, unter anderem soll angeblich auch Zeitnot zumindest teilweise eine Rolle gespielt haben. Letztendlich gingen diese drei Partien alle nacheinander verloren, sodaß Gottmadingen mit insgesamt 3,0:1,0 in Führung ging.

Danach konnte aber Marc an Brett 5 einen sehr erfreulichen Sieg gegen einen nominell deutlich stärkeren Gegner erreichen. Nachdem weiterhin Karl-Christian an Brett 7 seine sehr erfolgversprechende Partie kurz vor der Zeitkontrolle weitgehend ruinierte, aber zum Schluß mit Hilfe des Gegners doch noch gewinnen konnte, stand es plötzlich 3,0:3,0 unentschieden.

So mußten die beiden letzten laufenden Partien die Entscheidung bringen.
Hier konnte Stefan ein Remis erreichen, während Andreas seine Initiative zu einem vollen Punkt umwandeln konnte.

Damit erreichten wir einen knappen 3,5:4,5 Auswärtssieg mitdem wir die momentane Tabellenführung behaupten konnten:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Hier der link zu den Einzelergebnissen der Runde:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Ich möchte mich noch einmal bei allen Mitspielern herzlich bedanken, denn nur durch all deren Einsatz konnte diese Ergebnis erreicht werden. Bei nur einer Absage mehr hätten wir bereits ein Brett kampflos freilassen müssen, man sieht also, das es wirklich auf jeden einzelnen Mitspieler ankommt.

Hier noch der link zu den Einzelergebnissen der Runde in der Landesliga:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Und die aktuelle Tabelle der Landesliga:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)
Eingegeben am 4.4.2022 um 01:25 von Christian Bäder.
13.3.2022:  BSV Runde 4
Am 13.03.2022 wurde die coronabedingt unterbrochene Saison vom BSV wieder fortgesetzt. Wir hatten Heimspiele für unsere Mannschaften und konnten in der Festhalle Haltingen spielen, in der wir die Abstandsregelung sehr gut einhalten konnten.

Hier ein kurzer Bericht von Mannschaftsführer Carsten zum Spiel unserer ersten Mannschaft am Sonntag:

Im Spiel der 7.Runde der Verbandsliga Süd trafen wir auf den starken Aufsteiger aus Freiburg Zähringen. Nach den DWZ Zahlen waren wir an fast allen Brettern leicht bis deutlich favorisiert.

Es entwickelte sich trotzdem ein enger Kampf mit einem ersten Remis durch Carsten an Brett 8.

An Brett 6 entstand eine extrem zweischneidige Stellung, die aufgrund Zeitnot von Jörg in dreifacher Zugwiederholung endete.

Andreas hatte an Brett 7 leichte Vorteile, doch das nach einer Abwicklung entstandene Läuferendspiel war einfach Remis.

Davide an Brett 1 hatte mit Schwarz schon die Eröffnung für sich entschieden und gewann leicht nach einem missglückten Figurenopfer seines Gegners.

Laura an Brett 5 hielt dem Druck Ihres Gegners ohne Probleme stand, sodass sich kurz nach der Zeitnot auch hier ein Remis durch Zugwiederholung ergab.

Damit wähnten wir uns auf der Siegerstrasse, da alle 3 restlichen Partien gut standen.

Patrik lehnte ein Remisangebot seines Gegners ab und überzog seine Stellung, sodass es plötzlich 3:3 Unentschieden stand.

Aber sowohl Nicolas‘ als auch Bernhard verwerteten Ihre Gewinnstellungen, wenn auch nicht immer auf direktem Weg, sodass wir insgesamt verdient mit 5:3 die Oberhand behielten.

Mit 6:2 Punkten liegen wir trotz schiefem Tabellenbild (BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)) erstmal an der Spitze.

Die Einzelergebnisse der Runde:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)
________________________________________________

Unsere zweite Mannschaft spielte um wichtige Punkte gegen den Abstieg gegen den SK Engen.

Da wir nominell stärker antreten konnten als in den Runden 1 und 2 ergab sich nach den Aufstellungen eine nahezu gleichwertige Chancenverteilung.

Hier ein Bericht von Mannschaftsführer Horst:

Thomas spielte an Brett 8, war aber gleichzeitig noch als Schiedsrichter im Einsatz. Nachdem er an einem anderen Brett ein Uhrenproblem gelöst hatte, war er an seinem eigenen Brett einen Moment nicht voll konzentriert und verlor leider eine Figur durch Fesselung der Dame und Doppelangriff. Damit lagen wir also mit 0-1 in Rückstand.

An Brett 7 spielte Gerold mit seiner Lieblingseröffnung als Schwarzer Remis.

An Brett 6 ergab sich für Horst nach einem recht spannenden Kampf eine Stellung mit 2 Läufern gegen 2 Springer und jeweils 7 Bauern. Nach Öffnung des Spiels durch Bauerntausch auf der h-Linie hatten die Läufer gute Diagonalen, aber auch die Pferde bekamen bessere Plätze als in der Eröffnung. Da in der schwarzen Stellung keine Schwächen waren - in der weißen auch nicht - , war im vierzigsten Zug alles ausgeglichen und auch diese Partie ging unentschieden aus.

Am Spitzenbrett stand Mahmut sehr beengt mit Schwarz, die Stellung war zudem total verschachtelt und sehr kompliziert. Weiß hatte zwar viel mehr Raum auf dem Brett, konnte aber nicht entscheidend durchdringen. Damit konnte Mahmut gegen den Spitzenspieler des Gegners ein Remis erreichen.

An Brett 5 geriet Karl-Christian nach anfänglich etwa ausgeglichener Stellung in immer größere Zeitnot. Obwohl sich die Partie noch eine ganze Weile in der Remisbreite bewegte, folgten dann zeitnotbedingt Ungenauigkeiten und Fehler, sodaß Schwarz die Partie kurz vor der Zeitkontrolle aufgeben mußte.

Einen ersten Lichtblick für uns ergab sich an Brett 4 als Stefan mit Weiß gewinnen konnte.

Philipp hatte an Brett 2 aus der Öffnung heraus großen Vorteil, steckte einen Bauer ins Geschäft und musste sich dann aber auch mit Remis zufrieden geben.

Als letzter spielte noch Marc an Brett 3, aber die Stellung ergab für ihn nicht mehr als ein Remis.

Somit mußten wir am Ende also eine knappe aber umsomehr unbefriedigende 3,5:4,5 Niederlage quittieren.

Hier die aktuelle Tabellensituation: BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Die Einzelergebnisse der Runde:
BSV Ergebnisdienst (bsv-ergebnisdienst.de)

Einen herzlichen Dank an alle 16 Mitspieler und die Helfer, die uns bei dieser Heimspielrunde unterstützten.
Eingegeben am 15.3.2022 um 01:54 von Christian Bäder.

Ältere Nachrichten befinden sich im Archiv: [2022] [2021] [2020] [2019] [2018] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004]